zurück

STOCKSTADT AM RHEIN, 02. JULI 2024

INNOVATIV, ZUVERLÄSSIG UND SERVICEORIENTIERT: DAMIT ÜBERZEUGT KIESEL DIE FIRMENGRUPPE MAX BÖGL

 

Mit dem Abruf weiterer 28 Hitachi Ketten- und Mobilbagger sowie Radlader im Juni 2024 sind nun schon über 40 Hitachi Ketten- und Mobilbagger sowie Radlader bei der Firmengruppe Max Bögl im Einsatz. Die offizielle Maschinenübergabe fand im Coreum statt, wo Stefan Bögl (Vorsitzender Vorstand der Firmengruppe Max Bögl), Richard Honig (Geschäftsführer Maschinentechnik und Logistik Bauindustrie bei Max Bögl), Toni Kiesel (Geschäftsführender Gesellschafter), Maximilian Schmidt (Geschäftsführer) und Heinz-Georg Ebert (Key Account Manager) zusammenkamen, um die Kooperation der beiden Unternehmen zu feiern.

 

Innovatives Maschinenpaket

Das Maschinenpaket umfasst die KTEG P-Line, die Prozesse deutlich optimiert und nachweislich Kosten spart. Alle Hitachi Ketten- und Mobilbagger sind mit dem KTEG CoPilot und einer Leica 3D-Steuerung ausgestattet, die von Makineo, den Experten für digitale Bauprozesse, implementiert wurden. Zusätzlich haben wir in Zusammenarbeit mit Max Bögl ein maßgeschneidertes Schulungskonzept entwickelt, um die Effizienz und Sicherheit der Bediener zu gewährleisten.

Richard Honig betonte: „Kiesel ist für uns ganz klar einer der Innovationstreiber der Branche. Für uns ist es wichtig, einen Partner zur Seite zu haben, der unsere Themen versteht und dann gemeinsam mit uns an Systemlösungen arbeitet. Auch deshalb haben wir uns für Kiesel entschieden.“

 

 

Fokus auf Kundenservice und Partnerschaft

Stefan Bögl  : „Die Firmengruppe Max Bögl ist Innovationsführer in der Baubranche und stets bestrebt, Prozesse zu industrialisieren und zu standardisieren. Dafür brauchen wir zuverlässige Partner mit kreativen Lösungsansätzen“ 

Über Kiesel

Seit über 65 Jahren vertreiben wir als Familienunternehmen Baumaschinen und Anbaugeräte von Premium-Anbietern. Unser Ziel ist es, unseren Kunden alles aus einer Hand zu bieten: erstklassigen Service, ein flächendeckendes Mietangebot und die jeweils richtige Lösung an Maschinen, Anbaugeräten, Schnellwechslern und digitalen Assistenzsystemen. Mit über 45 Standorten in Deutschland und Österreich verfügen wir über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetzwerk, das den persönlichen und schnellen Kontakt zu unseren Kunden ermöglicht.

Maximilian Schmidt, der den Gesamtvertrieb verantwortet, ergänzt: „Unsere Kunden schätzen es, dass wir jederzeit erreichbar sind und für jedes Problem eine Lösung finden. Zudem verfügen wir über ein sehr breites Produktportfolio, das für Qualität steht. Bestes Beispiel hierfür sind unsere Hitachi-Produkte. Made in Japan ist ein Qualitätssiegel, das unsere Kunden sehr schätzen.“ Heinz-Georg Ebert, der täglich im engen Austausch mit seinen Kollegen aus den Bereichen Service, Miete, Produktmanagement und auch Finanzierung steht, unterstreicht: „Wir leben tagtäglich den Teamgedanken bei Kiesel, so können wir unseren Kunden zuverlässige und schnelle Lösungen anbieten. Wir möchten glückliche Kunden und dafür engagiert sich jeder von uns!“