Leonhard-Weiss-Azubis übernehmen Kompaktbagger von Kiesel

Black Beauty

Am 3. Juni übergab die Kiesel Gruppe einen Bagger vom Typ Hitachi ZX48 an die Auszubildenden bei der Unternehmensgruppe Leonhard Weiss.

Hitachi-Händler Kiesel übergibt den Azubi-Bagger an die Auszubildenden von Leonhard Weiss

Die feierliche Übergabe am Standort in Göppingen (v.l.n.r. Arthur Martin, Baulogistik Fachausbilder; Jürgen Höfer, Baulogistik Disponent Azubi-Maschinen; Jürgen Schmidt, Leiter Baulogistik; Simon Schall, Leiter Sondertechnik und Beratung; Jürgen Voß, Leiter Einkauf/Verkauf; Susanne Paetsch, Baulogistik Sondertechnik und Beratung; Günther Breyer, Geschäftsführer Kiesel Süd GmbH; Ralf Lüddemann, Bereichsleiter Maschinentechnik, Ralf Schmidt, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Auszubildenden zum Baugeräteführer)

Fünf Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr stand der Stolz ins Gesicht geschrieben, als sie am 3. Juni in Göppingen bei einer feierlichen Übergabe „ihre“ Maschine entgegennahmen. Der Hitachi ZX48 wird ihnen vom deutschen Hitachi-Händler Kiesel überlassen. Nun dürfen sie sich im Umgang mit der Maschine üben und lernen, ihr Arbeitsgerät im einwandfreien Zustand zu halten.

Bevor die Auszubildenden bei Leonhard Weiss zu Baustelleneinsätzen dürfen, durchlaufen sie im Rahmen ihrer Ausbildung zum Baugeräteführer ein umfangreiches Trainingsprogramm. Dafür betreibt das Bauunternehmen eigens ein Trainingsgelände mit einer Flotte von Fahrzeugen, die den angehenden Fachkräften als Übungsgerät dienen – die meisten davon in schwarzer Sonderlackierung. In eben dieser Lackierung wurde auch der Hitachi ZX48 von Kiesel übergeben.

Beide Unternehmen betonten die Wichtigkeit der Ausbildung junger Menschen – nicht nur aus unternehmerischer, sondern auch aus gesell-schaftlicher Sicht. Zum einen erleich-tert sie die Findung und langfristige Bindung qualifzierter Mitarbeiter, zum anderen gibt die qualifzierte Berufsausbildung jungen Menschen Halt und Richtung im Leben.