Kiesel | Produktvorstellung Giant G4500 Radlader

Kiesel: G4500 von Tobroco-Giant auf der GaLaBau

Neue Serie an Kompaktradladern für individuelle Anforderungen

Als Systempartner bietet Kiesel die passenden Maschinen für alle Anforderungen: Leistungsstark, kompakt und wendig sollen sie sein, die Radlader von Giant, die in vielen Branchen als flexible Helfer auf den Baustellen fungieren. Nun hat Kiesel-Partner Tobroco-Giant mit dem G4500 eine neue Serie entwickelt, die diese Vorgabe erfüllt und gleichzeitig mit den Stufe-V- Motoren besonders wirtschaftlich läuft und zusätzlich noch individuell konfigurierbar ist.

Der G4500 ist auch mit gefüllter Schaufel schnell und wendig unterwegs.

 

Auf den Baustellen im Tief-, Straßen- und Garten- und Landschaftsbau hat ein kompakter Radlader vor allem die folgenden Aufgaben: Er muss Material be- und entladen, als Zubringer innerhalb der Baustelle fungieren und in oft beengten Räumen Lasten heben und verfahren. Der Kompakte stellt zudem das Material bei und fungiert als starker Unterstützer beim Wegebau und beim Pflastern – kurz: er ist als vielseitiger, leistungsstarker Helfer dauerhaft im Einsatz und vermeidet Handarbeit. Die Maschine kann durch das geringe Gewicht auch flexibel auf dem Lkw zu den Baustellen transportiert werden, was den wechselnden Einsatz erleichtert.

 

Für die unterschiedlichen Anforderungen im Garten- und Landschaftsbau ist er bestens gerüstet, da er durch die Verwendung von qualitativ hoch-wertigen, ausgiebig getesteten Komponenten für langjährigen Einsatz ausgestattet ist. Diese Bauteile werden von renommierten Lieferanten bezogen, wie beispielsweise die Motoren von Kubota oder die Steuerung von Bosch Rexroth. „Diese Maschinen überzeugen wirklich durch ihre ro-buste Bauweise und die hochwertigen Komponenten“, erklärt Pascal Reichert, Produktmanager Kompaktmaschinen bei Kiesel.