Steigerung der Wirtschaftlichkeit

Süd-West-Spreng GmbH erwirbt Maschinentrio von Hitachi

Dreifache Verstärkung bei Süd-West-Spreng: ZW310-5, ZX290LCN-5 und ZX670LCH-5

Im Steinbruch Walzbachtal nahe Karlsruhe werden Zuschlagstoffe für jährlich etwa 800.000 Tonnen Zement gewonnen und aufbereitet. Für die Sprengtechnik und Transportlogistik im Steinbruch ist die Süd-West-Spreng GmbH aus Nagold verantwortlich. Im Rahmen einer geplanten Aufstockung des Maschinenparks beauftragte diese die Kiesel-Niederlassung Leonberg mit der Zusammenstellung eines geeigneten Maschinenpaketes.

"Zunächst haben wir uns den Steinbruch und die dortigen Arbeitsabläufe genau angesehen. Dann wurde eine Wirtschaftlichkeitsberechnung vorgenommen und dem Kunden schließlich ein optimal auf seine Situation zugeschnittenes Maschinenkonzept erstellt", erzählt Kiesel-Vertriebsrepräsentant Daniel Manno.

"Mit dem Großbagger ZX670LCH-5 können wir bis zu 720 Tonnen Material pro Stunde umschlagen. Der Raupenbagger ZX290LCN-5 wiederum zerkleinert große Gesteinsbrocken mit einem MTB Hydraulikhammer und ist zusätzlich mit Abraumarbeiten beschäftigt. Die dritte Maschine, ein Radlader ZW310-5, hält die Fahrwege instand", beschreibt Hermann Zimmermann das neue Dreiergespann. "Der Abbau erfolgt heute deutlich wirtschaftlicher und mit einer Kraftstoffersparnis von 15 Prozent verglichen mit den früher eingesetzten Maschinen", stellt der Betriebsleiter begeistert fest.

  • Kontakt
  • Downloads
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand