Feuer und Flamme für Holz und Energie

Zollikofer nimmt weitere acht Hitachi Radlader in Betrieb

Hitachi Radlader ZW220-5 und ZW250-5

Radlader ZW220-5 beim Beschicken des Schredders

Hubert Wall (Kiesel Süd) und Hubert Achberger (Technischer Leiter, Zollikofer)

Mit zündenden Ideen rund um Holz als Rohstoff, Baustoff und Werkstoff ist der Familienbetrieb Zollikofer zu einem bedeutenden Logistik- und Handelsunternehmen angewachsen. Beim Umschlagen riesiger Mengen an Holzprodukten spielen Hitachi Radlader eine Hauptrolle.

Seit knapp 50 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen Zollikofer mit Hauptsitz in Seibranz bei Bad Wurzach mit Sägenebenprodukten, Gebraucht-, Wald- und Energieholz. An fünf Standorten in Baden- Württemberg, Brandenburg und Thüringen produzieren und liefern rund 180 Mitarbeiter Holzhackschnitzel, Sägespäne und Energieholz für Holzverarbeiter, Ziegelwerke und Heizkraftanlagen. Eine stattliche Anzahl an Baggern und Radladern besorgt dabei den Materialumschlag.

Eine langjährige Tradition pflegt Zollikofer auch mit Kiesel, seinem Systemlieferanten für diese Bau- und Umschlagmaschinen: Seit rund zwanzig Jahren wurde nahezu jeder Radlader und jeder Bagger bei Kiesel bzw. dem Gebietsverkaufsleiter Hubert Wall in Auftrag gegeben. Im Jahr 2005 begann er, die ersten Hitachi Radlader der ZW-Baureihe im Fuhrpark seines Kunden einzugliedern. Einige davon wurden erst mit weit über 20.000 Betriebsstunden durch Neugeräte ersetzt. Heute verrichten über ein Dutzend Radlader des Typs ZW180-3, ZW220-5 und ZW250-5 zuverlässig ihren Dienst im Zweischicht- und Dreischicht-Betrieb beim Beschicken von Häckslern und Schreddern sowie beim Abtransport, Aufhalden und Verladen von Material auf Schubboden-Lkw. Für ihren staubigen Einsatz wurden die Maschinen zuvor mit besonderen Kühlern, Schutzausrüstungen sowie Filteranlagen für Kabinen und Motoren ausgerüstet.

Gute Erfahrungen mit Hitachi und den kompetenten, zuverlässigen und stets erreichbaren Servicetechnikern von Kiesel bewegten Wilfried Zollikofer auch zu seiner vorerst letzten großen Anschaffung – einem Paket von acht weiteren Hitachi Radladern der Serie- 5-Baureihe in den Größen ZW220 bis ZW250. Im Oktober 2014 wurden davon die letzten beiden ZW220-5 an den Geschäftsführer und sein Team übergeben. Während sich die Fahrer vor allem über Fahrkomfort und Übersichtlichkeit der neuen Modelle freuen, schätzt der Firmenchef ihre Umschlagleistung, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit bei den harten Dauereinsätzen. Die Tradition kann also weitergehen.

  • Kontakt
  • Downloads
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand