Emil vervielfacht die Umschlagleistung

Schüttgutumschlag mit der Mantsinen 120 M HybriLift®

Materialumschlagmaschine von Mantsinen im Frankfurter Osthafen

Hat die Umschlagleistung mehr als verdoppelt: Die Mantsinen 120 M HybriLift® schafft 400-500 t pro Stunde

Die Be- und Entladung von Schiffen in See- und Binnenhäfen ist in der Regel ein Fall für Ladebrücken oder Seilkräne, die entweder fest an einer Stelle installiert sind oder sich auf einem Schienenstrang parallel zur Kaimauer bewegen. Für die Containerverladung ist diese Variante durchaus attraktiv und effizient, beim Schüttgutumschlag stößt sie jedoch insbesondere in puncto Flexibilität an ihre Grenzen.

Vor über 60 Jahren gegründet, hat sich die Blasius Schuster GmbH bis heute zu einem der führenden Logistik- und Entsorgungsdienstleister im Rhein-Main-Gebiet sowie den angrenzenden Bundesländern entwickelt. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb mit überdurchschnittlich qualifiziertem Personalstamm (Ingenieure, Biologen, Chemiker und Geologen) übernimmt sie Bodenaushub, Bauschutt, Schwarzdecken, Schlacken, Gleisschotter und andere mineralische Materialien aller Belastungsklassen und gewährleistet deren zuverlässige sowie ordnungsgemäße Entsorgung.

Ein wahres Kraftpaket

Im hauseigenen Entsorgungs- und Logistikzentrum im Frankfurter Osthafen werden auf mehr als 25.000 m2 Hallen- sowie Freiflächen alle möglichen Schüttgüter vom Land aufs Wasser und umgekehrt umgeschlagen. Hier konnte die Materialumschlagmaschine Mantsinen 120 M HybriLift® innerhalb kürzester Zeit einen neuen Maßstab setzen. Schaffte ihr Vorgänger – ein alter Seilkran – an gleicher Stelle rund 175 t pro Stunde, so erzielt die auf den Namen „Emil“ getaufte Maschine mit 400- 500 t mehr als eine Verdoppelung der Leistung.

Ausschlaggebend für diese gewaltige Steigerung sind mehrere konstruktionsbedingte Faktoren: Zum einen eine maximale horizontale Reichweite von 27 m und eine Tragfähigkeit von bis zu 12,5 t auf 20 m im Heavy-Lift- Arbeitsmodus. Zum anderen ermöglicht das modulare Kabinenhebesystem dem Maschinenführer eine exzellente Rundumsicht. Die Kabine ist vom Drehkranzmittelpunkt aus gerechnet bis zu 6 m über Unterwagenhöhe und 8,5 m nach vorn ausfahrbar und erlaubt dem Fahrer in Kombination mit einem Bodenfenster im 15°-Winkel einen umfassenden Blick auf das Arbeitsfeld und eine präzise Durchführung der Verladearbeiten.

Mobilität ist Trumpf

Lothar Kiss, Leiter des Maschinenparks bei Schuster, führt neben der höheren Effizienz auch die gestiegene Flexibilität und Mobilität der Materialumschlagmaschine ins Feld: „Die Mantsinen 120 M kann auf dem gesamten Gelände eingesetzt werden, sprich der Schiffs-, Lkw- sowie Zugbe- und -entladung und das macht diese Maschine für uns so wertvoll.“ Angetrieben durch einen 12,5-l-Sechszylinder mit 328 kW/445 PS ist der 130-Tonner auf seinem dreiachsigen Unterwagen mit zwei angetriebenen Achsen innerhalb kürzester Zeit ohne großen Aufwand an jeder Ecke des Geländes zur Stelle. Im Übrigen sind alle Servicepunkte der Maschine wartungsoptimiert angeordnet und dadurch für Fahrer und Servicepersonal leicht und sicher zugänglich.

Hohe Konstruktionsqualität

Emil besticht nicht nur durch seine reinen Leistungsdaten und einen minimalen Kraftstoffverbrauch von 27 l/h, sondern zeigt auch mit seinen qualitativ hochwertig verarbeiteten Teilen, dass er dem Anforderungsprofil von Schuster bestens gewachsen ist. Besonders beanspruchte Bauteile wie der Auslegerfuß, der Stielfuß oder die Stielspitze sind aus hochzugfestem Gussstahl gefertigt. Das Schwenkwerk besteht aus zwei gegenüberliegenden Schwenkmotoren, die durch eine separate Hydraulikpumpe versorgt werden, sowie einem dreireihigen Heavy-Duty-Rollendrehkranz mit Innenverzahnung. So gestalten sich Schwenkvorgänge sehr sanft und präzise und sparen darüber hinaus eine erhebliche Menge Energie.

Weitere Einsparungen erzielt die Maschine durch das patentierte Energiespeicher- und Rückführungssystem HybriLift®, mit dem alle Mantsinen-Maschinen zwischen 70 und 250 t Betriebsgewicht ausgestattet werden können. Dieses gewinnt einen Teil der beim Senken des Auslegers frei werdenden Energie zurück und erzielt dadurch eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 35 %. Gleichzeitig erhöht es die Hubkraft trotz Beibehaltung des Betriebsgewichtes um rund 20 %. So überzeugt die Mantsinen 120 M HybriLift® als leistungsstarke Gesamtkonstruktion, die für die Blasius Schuster GmbH im Frankfurter Osthafen eine deutliche Steigerung der Wirtschaftlichkeit erzielt.

  • Kontakt
  • Downloads
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand