Die Mischung macht‘s

Radlader ZW310-5 befüllt Doseure

Kraftvoller Helfer im Asphaltmischwerk: Hitachi-Radlader ZW310-5

Die amo Asphalt-Mischwerke Oberfranken GmbH & Co. KG stellt am Standort Köditz bei Hof hochwertige Asphaltbeläge für unterschiedlichste Fahrbahnanforderungen her – vom Radweg bis zur Autobahn. Das Asphaltmischwerk gehört zur amo/Debus Gruppe, die Kunden in Nordbayern, Thüringen und Sachsen mit Naturstein- und Asphaltprodukten beliefert.

Bei der Herstellung von Asphalt kommt es auf die exakte Zusammensetzung für den jeweiligen Einsatzzweck an. Sand und Splitt werden im Mischwerk in Behälter - sogenannte Doseure - gefüllt, von dort im jeweils richtigen Verhältnis abgezogen und über ein Band an das Mischwerk weitergeleitet. Hohe Kipplast, gute Rundumsicht und große Wendigkeit – das sind die an einen Radlader gestellten Anforderungen, der beim Befüllen der Doseure zum Einsatz kommt.

Idealer Kandidat für diese Arbeiten ist der Radlader ZW310-5, der Umweltfreundlichkeit mit höchster Produktivität vereint. Betriebsleiter Stefan Buchta schätzt an der Maschine besonders die durchdachte Konstruktion, die vertrauenswürdige Technik und ihre hervorragenden Fahreigenschaften im Load&Carry-Bereich.

  • Kontakt
  • Downloads
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand