Ob kalt, ob warm, ob Tag oder Nacht

Fehr Lohnunternehmen ist immer im Einsatz

Der Hitachi Radlader bei einer seiner häufigsten Aufgaben – dank Sonderbereifung und 3 m breiter Silogabel kein Problem

Was einmal mit dem überbetrieblichen Pflanzenschutz begonnen hat, ist heute – 18 Jahre später – ein Lohnunternehmen mit weitreichendem Aufgabenfeld. Das eingespielte Team aus Mutter Maria und ihren beiden Söhnen Wolfgang und Thomas übernimmt rund um Trunkelsberg bei Memmingen Auftragsarbeiten wie Stroh-, Mais- und Grünfutterernte, Mähdrusch, Silowalzen sowie Winterdienst.

Neben klassischen landwirtschaftlichen Maschinen verfügt Familie Fehr auch über einen Hitachi Radlader ZW220, der vor allem in der Mais- und Grünfutterernte sowie beim Walzen von Silage zum Einsatz kommt. Der leistungsstarke Radlader wurde für diesen Einsatz mit Breitbereifung ausgestattet, so dass der Bodendruck auf eine größere Fläche verteilt wird und ein Einsinken verhindert wird. Gleichzeitig sorgt das Ackerschlepper- Profil für eine bessere Traktion und stellt den Vorschub des Radladers sicher.

In der Hochsaison arbeiten bis zu 15 Mann für das Unternehmen und lange Arbeitstage sind keine Seltenheit. Um auch bei Dunkelheit arbeiten zu können, verfügt der ZW220 über zusätzliche LED-Scheinwerfer. Die 3 m breite Siloverteilergabel kann ohne Aufwand dank des markenkompatiblen Schnellwechslers je nach Aufgabe getauscht werden. Auch Straßenfahrten sind kein Problem: die Silogabel wurde mit Zinkenschutz ausgeliefert, so dass der Radlader mit Anbaugerät für den regulären Verkehr zugelassen wurde.

  • Kontakt
  • Downloads
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand