Viel weniger Handarbeit im Abbruch

Orth Recycling GmbH entscheidet sich für KMC250-5BTV

Übergabetermin auf der bauma 2016: Bevor er seinen Dienst bei Fa. Orth aufnahm, war der KMC250-5BTV viel beachtete Ausstellungsmaschine in München. (v.l. Uwe Herrmann, Toni Kiesel, Michael Schadt, Thorsten Orth, Trudbert Orth, Gunther Orth und Thorsten Dentz)

Als echtes Ass im Abbruch hat sich der KMC250-5BTV bei der Ort Recycling GmbH in Eppelheim entpuppt. Das mittelständische Unternehmen übernimmt neben klassischen Recycling-Aufgaben auch vielerlei Projekte im Abbruch und Erdbau. Wie Seniorchef Trudberth Orth berichtete, wurde die Maschine, welche als erste aus dieser Serie mit Abbruchausleger geliefert wurde, ein ganzes Jahr vor der bauma bestellt, weil sie die ideale Lösung für den Abbruch von mittelgroßen Gebäuden darstellt. Bei größeren Abbruchprojekten mietet Orth andere Maschinen für die Dauer des Projektes hinzu.

Der KMC250-5BTV kann aufgrund des entsprechenden Gesamtgewichts ohne Sondergenehmigung auf einen Tieflader verladen und mit nur wenigen Einschränkungen von einer Baustelle zur anderen transportiert werden. Die trotz seiner Leistung immer noch überschaubaren Maße des KMC250-5BTV helfen auch sehr, weil die Städte im Einzugsgebiet von Orth, im Rhein-Neckar- Kreis, alle sehr eng bebaut sind und das Gelände insgesamt recht hügelig ist. Dies macht nicht nur den Transportweg größerer Maschinen komplizierter, sondern auch die Aufstellung der Maschine vor Ort an der Baustelle,weil der Platz für den Bagger dort einfach begrenzt ist. So wurde auch der Abbruch zwischen zwei Gebäuden problemlos gemeistert, da der Bagger mit seinem großen Kettenabstand eine enorme Standsicherheit aufweist und durch die Longfront-Ausrüstung auch fast überall hinreichte und somit während der Arbeiten kaum versetzt werden musste.

„Dieser Bagger spart wirklich viel Handarbeit, da er eine so große Reichweite hat“, so Orth. Auch die Anzahl von Maschinen auf der Baustelle könne der KMC250 reduzieren, so hat Orth nicht nur die Abbruch-Ausrüstung erworben, sondern auch die Tiefbauausrüstung für Erdarbeiten, welche sich über das hydraulische Schnellwechselsystem OilQuick in Minutenschnelle ohne Probleme wechseln lassen und so die Einsatzmöglichkeiten der Maschine deutlich erhöhen. Darüber hinaus ist der KMC250 viel komfortabler und leiser als andere Maschinen und sorgt mit seiner kippbaren Kabine für wesentlich ermüdungsfreieres Arbeiten, da der Fahrer nicht dauernd nach oben schauen muss. „Bei dieser Maschine wurde wirklich viel für den Komfort des Fahrers getan“, resümiert Orth.

Ein weiterer Pluspunkt für Orth ist die umfassende Betreuung durch Kiesel, welche durch Vertriebsrepräsentant Thorsten Dentz gewährleistet ist, so wurden nach dem KMC bereits weitere Hitachi-Maschinen ZX135 und ZX250-6 an die Firma geliefert. „Seit wir mit Kiesel zusammenarbeiten, klappt das mit der Betreuung und dem Service“, so der Seniorchef.

  • Kontakt
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand