Korrosionsfeste Partnerschaft

In 35 Jahren 250 Maschinen an Cronimet ausgeliefert

Cronimet ist einer der ganz Großen im Geschäft mit Edelstahl. Am Hauptsitz des Konzerns im Karlsruher Rheinhafen werden jährlich rund 120.000 Tonnen Edelstahlschrott in verlässlicher Kontinuität von Terex Fuchs-Maschinen umgeschlagen und bearbeitet.

Eine jahrelange Partnerschaft verbindet Marijo Zeljko (links), Geschäftsführer der Cronimet Ferroleg. GmbH, mit Günther Breyer, Geschäftsführer der Kiesel Süd GmbH in Karlsruhe.

Der Cronimet-Standort Karlsruhe profitiert beim Materialumschlag von seiner verkehrsgünstigen Lage mit direktem Anschluss an Güterschifffahrt, Bahnlogistik und Autobahn.

Die bislang größte Umschlagmaschine lieferte Kiesel Süd an den niederländischen Cronimet-Standort Moerdijk aus – einen raupengetriebenen 100-Tonner Mantsinen 90 R.

Der Handel mit Edelstahlschrott, Ferrolegierungen und Primärmetallen hat das Karlsruher Unternehmen Cronimet in 35 Jahren von einem Zweimannbetrieb zu einem Weltkonzern gemacht. Seit Anbeginn versorgt Kiesel Süd seinen Industriepartner mit Umschlagmaschinen, übernimmt Service und Reparaturen – in Deutschland, Europa und auf anderen Kontinenten. Im Jubiläumsjahr 2015 wurde das Ensemble an Maschinen von Terex Fuchs und Hitachi erstmals um einen 100-Tonnen-Koloss von Mantsinen ergänzt.

Metalle sind ihre Leidenschaft – rund 5.400 Beschäftigte auf vier Kontinenten arbeiten am Erfolg des Cronimet-Konzerns. Dabei begann dessen Geschichte im Jahr 1980 ganz bescheiden: Damals machte sich der Kaufmann Günter Pilarsky mit einem Kollegen aus der Recyclingmetall-Branche selbständig, bezog einen kleinen Schrottplatz im Karlsruher Rheinhafen sowie einen Standort in Düsseldorf. Günther Breyer vom damaligen Handelshaus Ungeheuer (heute Kiesel Süd) verkaufte ihm die ersten Umschlagmaschinen – zwei Fuchs 714, die Vorgänger der heutigen Terex Fuchs MHL340 – und das Geschäft begann zu florieren.

Ein zentraler Ansprechpartner

Heute zählt Cronimet zu den beiden weltweit größten Lieferanten von Edelstahlschrott und führt neben aufbereiteten Edelstahl- und Metallschrotten auch Spezial- und Superlegierungen als Handelsprodukte. Der Konzern macht an weltweit 56 Standorten einen Jahresumsatz von über zwei Milliarden Dollar, ist aber weiterhin ein Familienbetrieb: Die Führung der Holding hat Günter Pilarsky seinen Söhnen Jürgen und Joachim sowie seiner Tochter Elke übertragen. In der Zwischenzeit wurde das Handelshaus Ungeheuer zur Kiesel Süd GmbH, bei der Partnerschaft mit Cronimet ist es indessen geblieben. "Cronimet als globalem Unternehmen ist es wichtig, mit Kiesel Süd für alle kaufmännischen und technischen Belange rund um unsere Umschlagmaschinen einen zentralen Ansprechpartner zu haben", erklärt Marijo Zeljko, Geschäftsführer der Cronimet Ferroleg. GmbH. Kiesel-Süd-Geschäftsführer Günther Breyer ergänzt: "Wir sind vor zehn Jahren durch die Umfirmierung zur Kiesel Süd GmbH genügend gewachsen, um mit dem Wachstum unseres Kunden Cronimet Schritt zu halten und können ihn heute mit einem vollständigen Sortiment an Umschlag- und Baumaschinen von Terex Fuchs, Hitachi und Mantsinen versorgen." Kiesel betreut dabei die Standorte in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Skandinavien und stellt mit 36 eigenen Niederlassungen flächendeckend den Regelservice und notwendige Reparaturen sicher.

Die Jubiläumsmaschine: Mantsinen 90 R

Besonders deutlich spürt man die Leidenschaft der Menschen bei Cronimet am Firmensitz der Konzernholding im Karlsruher Rheinhafen, mit rund 50.000 Quadratmetern einer der weltweit größten Standorte des Konzerns. Jährlich werden hier rund 120.000 Tonnen Edelstahlschrott in verlässlicher Kontinuität von Terex Fuchs-Maschinen umgeschlagen und bearbeitet. Genau 35 Jahre sind vergangen, seitdem Günter Pilarsky hier den Grundstein für seinen Großkonzern legte. Heute handelt Cronimet nicht nur mit jährlich 1,2 Millionen Tonnen Wertstoffen, sondern produziert auch Primärrohstoffe in eigenen Minen und erbringt Beratungs- und Logistikservice als Dienstleister. Insbesondere im Kerngeschäft begleitet Kiesel Süd seinen Industriepartner und liefert die notwendigen Maschinen in allen Größen und Konfigurationen: Bau- und Umschlagmaschinen von Hitachi und Terex Fuchs sowie Großmaschinen von Mantsinen. Exakt im Jubiläumsjahr wurde die 250. Maschine ausgeliefert, dabei handelte es sich erstmals um eine Großmaschine des finnischen Herstellers Mantsinen: Seit dem Frühjahr 2015 arbeitet der 100-Tonnen-Koloss Mantsinen 90 R in der niederländischen Cronimet-Niederlassung Moerdijk und belädt dort 5.000-Tonnen-Frachtschiffe. Der Weltmarkt verlangt nach Edelstahlschrott von Cronimet. 

  • Kontakt
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand