Baustoffe aus Jurakalk

Kalksteingewinnung mit Hitachi-Großbagger ZX670LCR-5

Großbagger im Kalksteinbruch: Ein Hitachi ZX670LCR-5 mit Löffel und Reißzahn sichert beim fränkischen Unternehmen Endress den Materialumschlag am Haufwerk

Fränkischer Jurakalk wird weltweit und in vielen Erscheinungsformen zum Bauen und Gestalten verwendet. Die Wolfgang Endress Kalk- und Schotterwerk GmbH & Co. KG aus Gräfenberg produziert daraus Schotter, Splitt und Kalk für die Bauwirtschaft sowie Estriche und Mörtel, Putze und Farben unter bekannten Marken für Bauträger, Architekten und private Bauherren.

Die Jahresproduktion von 250.000 Tonnen sichert seit Herbst 2015 als neue Schlüsselmaschine am Haufwerk ein Großbagger Hitachi ZX670LCR-5. "Unser Kiesel-Neukunde entschied sich für diese relativ große Maschine wegen ihres günstigen Verhältnisses aus Leistung und Wirtschaftlichkeit sowie wegen ihrer enormen Leistungs- und Stabilitätsreserven im Reißzahnbetrieb", begründet Richard Rank, Geschäftsführer Vertrieb von Kiesel Südost, die Investition.

Im ortsnah gelegenen Steinbruch von Endress wird das Rohmaterial nämlich nur teilweise im Bohr- und Sprengbetrieb aufgeschlossen, teilweise aber auch per Reißzahn. Für diesen Einsatz ist der 70-Tonner standfest genug; an seinem Schnellwechselsystem OilQuick OQ90 kann der Fahrer rasch zwischen Löffel und Reißzahn durchtauschen. "Wir sind mit unserem neuen Hitachi ZX670LCR-5 sehr zufrieden", beschreibt der Betriebsleiter Roland Mösel seine ersten Einsatzerfahrungen, "der Bagger hat in den ersten Monaten unsere Erwartungen vollständig erfüllt."

  • Kontakt
Tanja Buchholz

Referentin für Presse- / Öffentl.
Tanja Buchholz

 +49 751 50 04 818
 marketing(at)kiesel.net

Das könnte Sie auch interessieren

Kiesel Finance

Kiesel Finance

Maßgeschneiderte Finanzierung

Kiesel Partner Rent

Kiesel PartnerRent

Mietmaschinen für jeden Einsatz

Kiesel Service & Ersatzteile

Kiesel Service & Ersatzteile

Wir sind immer für Sie da

Kiesel Gebrauchtmaschinen

Qualität aus 2. Hand